Was ist der Arbeitskreis für Andrologie und sexuelle Funktionsstörungen?

Hinter dem langen und etwas schwierig zu merkenden Namen Arbeitskreis für Andrologie und sexuelle Funktionsstörungen versteckt sich ein Zusammenschluss österreichischer Urologen und Andrologen, die auch in der österreichischen Gesellschaft für Urologie organisiert sind.

Schwerpunkt dieses Arbeitskreises ist vor allem die Aufrechterhaltung und Verbesserung der Qualität bei der Diagnose und Behandlung von Patienten, die unter hormonellen Störungen oder erektiler Dysfunktion leiden. Ein weiterer Bereich ist die Betreuung und Behandlung bei unerfülltem Kinderwunsch, oft verursacht durch eine mangelnde Spermienqualität, die in einem Spermiogramm ermittelt werden kann.

Mitglieder des Arbeitskreises finden sich in jedem Österreichischen Bundesland, um Kontakt aufzunehmen oder Ansprechpartner zu finden bietet sich die offizielle Webseite unter http://andrologie.at/cms/ an.

In Deutschland existiert eine entsprechendes Pendant, der AKA, Arbeitskreis Andologie der Deutschen Gesellschaft für Urologie, beheimatet an der Justus-Liebig-Universität in Gießen.

Die AKA bietet vor allem Fort- und Weiterbildungen für Urologen an, die sich zum Andrologen fortbilden wollen. Auf der Webseite unter http://www.med.uni-giessen.de/aka/ findet sich ein umfassendes andrologisches Kompendim sowie eine Linksammlung für Urologen, beides ausgerichtet auf medizinische Fachbesucher.

Webseiten für Männer

Gesundheitsportale gibt es viele, von der Aufmachung, der Ansprache und den Themen her richten sich die meisten aber immer noch primär an Frauen als Zielgruppe. Andrologie Aktuell geht als Magazin für Männer mit gutem Bespiel voran und schafft ein Angebot, das den speziellen Informationsbedürfnissen von Männern Rechnung trägt. Damit sind wir natürlich nicht die einzigen, daher haben wir eine kleine Liste von seriösen Webseiten für Männer zusammengestellt, deren Schwerpunkt das Oberthema Gesundheit ist:

http://www.maennergesundheitsportal.de
Das relativ neue Infoportal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Neben vielen Fachartikeln gibt es hier auch eine deutschlandweite Übersicht von Fachveranstaltungen, Vorträgen und Informationsabenden rund um die männliche Gesundheit, Schwerpunkt Prävention.

http://www.stiftung-maennergesundheit.de/start.html
Webseite der Stiftung Männergesundheit, einer Berliner Stiftung unter dem Vorsitz von Prof. Dr. med. Theodor Klotz. Die Webseite befindet sich momentan noch im Aufbau, präsentiert aber schon viele interessante Beiträge und Artikel. Im Kürze ist auch eine passende App geplant.

http://www.mann-und-gesundheit.com
Seite der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit, enthält unter anderem eine umfassende Arztsuche sowie viele Informationen zur Gesundheitsvorsorge.

http://www.bkk-maennergesundheit.de
Der Zusammenschluss der BKK Landesverbände präsentiert als eine der ersten krankenkassen ein spezielles Gesundheitsportal für den Mann. Von der Inhalten her noch etwas spärlich, aber gut im Ansatz.

http://www.menshealth.de/health.341106.html
Der Gesundheitsbereich von „Mens Health“, oft ein bischen reißerisch, aber immer informativ, hier steht vor allem Gesundheit im Zusammenhang mit Fitness und Lifestyle im Vordergrund.

http://www.onmeda.de/forum/männergesundheit
Sehr populäres Forum, in dem es auch qualifizierten Rat von Medizinern gibt. Schwerpunkt im Bereich Urologie.